Advent, Advent – Türchen 21 bis 24

Anders als versprochen kommt der letzte Blogpost zum Adventskalender deutlich später. Ich wünsche euch allen ein schönes neues Jahr. Ich hoffe, ihr müsst an dem heutigen Tag nicht irgendwo Dringendes hin und könnt wie ich einfach von zu Hause arbeiten. Schon irgendwie bescheuert, was da draußen gerade passiert. Und auch wenn ich eigentlich wenig politisch hier sein wollte, möchte ich alle Lesys verabschieden, die gern AFD wählen, die Bauernproteste gut finden, dafür die Proteste der letzten Generation doof oder sonst irgendwie einer grünen linken Weltanschauung widersprechen. Euch möchte ich hier nicht haben.

Aber kommen wir zu dem, wofür wir alle eigentlich hier sind. Den restlichen Tütchen des Adventskalenders. Tütchen Nummer 21 heißt „Roller Blades“ und ist Venezuela gewidmet. An sich haben Rollschuhe ja gar nicht so viel mit Weihnachten zu tun. Also außer in Venezuela natürlich. Dort ist es Tradition, mit Rollschuhen in die Weihnachtsmesse am 24.12. zu fahren. Herrlich schräg. Der Kammzug ist eine Mischung aus Pink, Hellblau, Violett und Weiß. Irgendwie genau das, was man auch mit Rollschuhen verbindet. Die Fasern sind superfeine Merino und Suri Alpaka. Wie eigentlich alle Kammzüge des Adventskalenders ist auch dieser traumhaft schön.

Weiter geht sofort mit Tütchen Nummer 22 und dem kolumbianischen „Dia de las Velitas“ – dem Tag der kleinen Kerzen. Dieses wird zu Ehren der Jungfrau Maria am 7. Dezember gefeiert. Tausende Kerzen und Lichter erleuchten am Abend dieses Tages die Häuser und Straßen, um der Jungfrau Maria den Weg zu weisen. Auch eine der Tradition, die man echt übernehmen könnte. Die Fasern des Kammzuges sind Shetland, Sariseide und BFL. Und natürlich spiegeln die Farben das Kerzenlicht wieder.

Das vorletzte Tütchen dieses Adventskalenders führt uns nach Kanada. Tütchen Nr. 23 trägt den Namen „Cavalcade of Lights“ und kommt in den Farben Rot, Gelb und Türkis gemischt mit Schwarz daher – ein Traum. Bei Cavalcade of Lights handelt es sich um eine Veranstaltung in Toronto, bei der die festliche Beleuchtung der Stadt und des Weihnachtsbaumes gefeiert werden. Die Fasern dieses Kammzuges sind Merino, Corriedale und Tussahseide.

Und damit sind wir schon am Ende des Adventskalenders angekommen. Tütchen Nr. 24 ist natürlich Großbritannien gewidmet, der Heimat von World of Wool. Es heißt „Christmas Crackers“. Der Name ist definitiv passend für dieses Tütchen, denn wenn ich an britische Weihnachten denke, kommen mir neben den Kronen natürlich sofort die großen Knallbonbons in den Sinn, die hierzulande ja eher zu Silvester benutzt werden. Entsprechend bunt ist dann auch der Kammzug aus Merino, Kaschmir und Sariseide. Ich liebe ihn.

Das war es dann also für das Jahr 2023. Mein Vorsatz für 2024 ist es, hier wieder mehr aktiv zu sein und euch an meinen Spinnereien und allem was dazu gehört, teilhaben zu lassen. Wir lesen uns hoffentlich bald wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Der Zeitraum für die reCAPTCHA-Überprüfung ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu.